5 Gründe Palma de Mallorca zu lieben

Während unseres Aufenthalts im Norden von Mallorca durfte natürlich ein Abstecher nach Palma de Mallorca nicht fehlen. Es war ja im Allgemeinen mein erstes Mal auf der Insel und somit habe ich auch zum ersten Mal die Hauptstadt erkunden können und mich direkt in die City verliebt. Im Folgenden erfahrt ihr meine 5 Gründe Palma de Mallorca zu lieben.

Weiterlesen

Ein Sonnenuntergang auf Mallorca

Ein Sonnenuntergang auf Mallorca

Einen Sonnenuntergang auf Mallorca zu genießen ist wirklich ein Traum! Ich glaube Sonnenuntergänge liebt wahrscheinlich jeder von uns. Wenn die Sonne untergeht kann man wirklich jede Minute ein anderes Licht und andere Farben dabei haben. Die Farben reichen von pink und orange bis zu türkis.

Weiterlesen

5 things to do in Dubrovnik

Croatia Kroatien Travel Blogger Reisetipp Dubrovnik

Wenn ihr noch nicht wisst, wo ihr diesen Sommer euren Urlaub verbringen sollt, seid ihr hier genau richtig! Oder wenn ihr schon euren Urlaub gebucht habt und euch für die wunderschöne Perle der Adria entschieden habt: DUBROVNIK, KROATIEN

Dieser Blogpost verrät euch 5 Dinge, die ihr in Dubrovnik unbedingt gesehen haben müsst!

Weiterlesen

Best place to go in April: Abu Dhabi

MUST SEE: SHEIKH ZAYED GRAND MOSQUE

Hauptattraktion in Abu Dhabi ist definitiv die Sheikh Zayed Grand Mosque. Die riesige weiße Moschee, benannt nach Scheich Zayid und grad mal im Jahr 2007 eröffnet. Sie ist die größte Moschee der Vereinigten Arabischen Emirate und die 8. größte der Welt.

Weiterlesen

Best Getaway in March – DUBAI

Hallo ihr Lieben!

Wenn es Anfang März noch so richtig grau und kalt in Deutschland ist, ist das beste Getaway zu dieser Jahreszeit DUBAI. Mich führte es letztes Jahr im März während meiner Kreuzfahrt in DIE Metropole der Emirate. Dubai war schon immer ein Traum von mir und ich bin immer noch froh, dass ich es letztes Jahr dorthin geschafft habe. Die Temperatur im März ist total ok, es ist auf jeden Fall schon wunderbar warm, jedoch nicht zu heiß, sodass man nicht all zu stark ins Schwitzen kommt, wenn man unterwegs ist. Auf dem 1. Foto seht ihr mich vor dem berühmten Burj al Arab, das mega Luxushotel, was sich selbst gerne als 6 Sterne Hotel ausgibt. Gelegen ist es am Jumeirah Beach, ein wirklich wunderschöner und sauberer Strand.

AT THE TOP

Hier seht ihr mich auf der Aussichtsplatform des Burj Khalifa, dem aktuell höchsten Gebäude der Welt! Er misst ganz oben 828 m. Auf der Aussichtsplattform angekommen, ist man At the Top. Der Hashtag #atthetop ist in Dubai überall wieder zu finden.

Dubai, Dubai, Dubai soweit das Auge reicht und dahinter die endlose Wüste. Dubai ist übrigens voll mit Baustellen, da die City noch wahnsinnig ausgebaut werden soll. Der Scheich und die dort ansässigen Ingenieure wollen sich übrigens selbst übertreffen und ein noch höheres Gebäude als das Burj Khalifa bauen. In der Metropole wird sich in den nächsten Jahren also noch einiges tun.

DUBAI SHOPPING MALL

Was ihr auf keinen Fall verpassen solltet, ist ein Stop in der berühmt berüchtigten Dubai Mall. Die Shopping Mall ist einfach nur riesig und an luxuriösen Läden kaum zu überbieten. Ganz ehrlich, das meiste dort kann man sich unsereins eh kaum leisten. Ok, es gibt einen H&M und Zara aber das meiste sind wirklich Designer Shops wie Gucci, Prada & Co. Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Abstecher zu Victoria’s Secret. Es ist ja ziemlich schwer, außerhalb der USA in den Genuss der hübschen Unterwäsche zu kommen (außer man ist in London). Der Shop ist nicht so groß wie der in London, aber man findet auch schon einiges an Wäsche und Bademode. Ich habe natürlich gleich zugeschlagen 😉

Hier sollte eigentlich die berühmte Fontänen Show stattfinden, eine DER Attraktionen in Dubai. Leider ist sie während unseres Besuchs ausgefallen 🙁 Wir haben 1.5 Std vorm Burj Khalifa gewartet, mit einer Masse anderer Besucher, aber nicht ist passiert.

Der Burj Khalifa leuchtet im Dunkeln in den verschiedensten Farben und Mustern.

Dubai ist in jedem Fall einen Besuch wert! Der selbsterschaffene Luxus mitten in der Wüste lässt seine Besucher mit einem Staunen im Gesicht und einem Leuchten in den Augen zurück.

Dubai, Burj Al Arab, Burj Khalifa, Travel, Blogger, Fashion, Streetstyle, Fashionblogger
Weiterlesen

Best Place to go in February: Dominican Republic

 

  

Ich werde ich mindestens einmal im Monat eine Destination vorstellen, die ich für diese Jahreszeit empfehle. Für den Monat Februar habe ich mich für die Dom. Rep. entschieden, da ich Anfang des Monat mit meinem Freund 10 Tage dort war.

Temperatur?

28 Grad

Wie kommt man hin?

Z.B. ab Köln mit der Eurowings nach Punta Cana (Südosten) oder Puerto Plata (Norden)

Was kostet mich der Spaß?

Die Nördliche Dom. Rep. gibt es teilweise schon ab knapp unter 1000€ p.P. für 10 Tage. Die Südliche Dom. Rep. fängt bei ca. 1200€ an, für ein gutes Hotel zahlt ihr zwischen 1500-2000€ (bei All Incl. Hotels).

In welches Hotel gehe ich?

Wir haben uns für ein All Inclusive Hotel entschieden. Nicht jeder steht auf All Incl., was ich total nachvollziehen kann. Würde es für die Dom. Rep. aber empfehlen, da das Essen im Supermarkt in der Regel recht teuer ist und die Auswahl auch nicht die geilste. Außerdem bekommt man natürlich auch rund um die Uhr Getränke, wie z.B. Wasser, aber natürlich auch Säfte, Smoothies, Alkohol, Bier und Cocktails. Das ist ziemlich praktisch in Ländern wie der Dominikanischen Republik, da man ja kein Wasser aus der Leitung trinken kann. Der Standard in der Karibik ist niedriger als in Europa. Das solltet ihr auf jeden Fall bedenken und je nachdem wie da eure Schmerzensgrenze ist, mindestens ein 4 Sterne Hotel nehmen. Ich würde mich das nächste mal eher für ein 5 Sterne Hotel entscheiden. Aber das ist ja auch immer eine Preissache.

Für welche Region in der Dom. Rep. entscheide ich mich?

Die Dominikanische Republik unterscheidet sich im Prinzip zwischen der Nördlichen Dom. Rep., der Östlichen und der Südlichen. Die günstigsten Angebote findet ihr für die nördliche Dom. Rep. Dabei solltet ihr unbedingt bedenken, dass die Nördliche Dom. Rep. vom Klima und der Landschaft komplett unterschiedlich zur Südlichen Dom. Rep. ist! In der Nördlichen seid ihr am Atlantik, die Strände sind nicht soo weiß, das Meer nicht türkis. Es ist ein paar Grad kühler und windiger. Dort gibt es allerdings wunderschöne Natur und Landschaften und man kann super Ausflüge machen. Wenn ihr das typisch Karibische haben wollt solltet ihr euch für die Östliche oder Südliche Dom. Rep. entscheiden. Dort findet ihr wiederum teurere Preise. Aber da habt ihr die typisch langen weißen Sandstrände und das türkisblaue Wasser. Die schönsten Strände soll es tatsächlich im Süden geben. Dort seid ihr nämlich direkt am Karibischen Meer! Dort sind es dann ein paar Grad wärmer als im Norden. Es ist wirklich ein Unterschied zur Nördlichen Dom. Rep.!

Was gibt’s zu unternehmen?

Ganz ehrlich, in der Dom. Rep. kann man nicht soo wahnsinnig viel unternehmen. Die Destination ist typisch für Strandurlaub! Deswegen haben wir uns auch dafür entschieden. Trotzdem möchten wir im Urlaub etwas unternehmen und etwas vom Land sehen und nicht nur das Hotel. Wir haben zwei Ausflüge unternommen. Einmal einen Land & Leute Trip und einmal den City Trip nach Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik. Beides haben wir online gebucht über Andy Tours. Ich empfehle euch, vorher im Internet zu schauen und am besten gleich dort zu buchen, weil es um einiges günstiger ist, als vor Ort im Hotel. Die Ausflüge die wir über Andy gebucht haben, haben knapp die Hälfte gekostet, von dem was die Ausflüge im Hotel über die TUI gekostet hätten.

Wir haben uns für die Ausflüge Land & Leute und einen Trip nach Santo Domingo, der Hauptstadt der Dominikanischen Republik und erster Stadt der neuen Welt entschieden.

Was bei Touristen außerdem sehr beliebt ist sind Touren zu den Inseln wie Isla Catalina oder Saona. Dort habt ihr nochmal typische karibische Traumstrände. Wir haben uns nicht für so eine Tour entschieden, da wir unser Hotel einen ziemlich schönen Strand hatte und diese Touren wohl sehr touristisch sein sollen bzw. überfüllt mit Touris.

Kulinarische Tipps:

Probiert unbedingt Hummer! Wir haben uns am letzten Abend im Hotel ein romantisches Lobster Dinner am Strand gegönnt. Das war mein erster Hummer und ich fand ihn wahnsinnig lecker. Vor allem bekommt man ihn dort natürlich viel billiger als in Europa, da er dort direkt aus dem Meer kommt. Sehr typisch in der Karibik sind natürlich Fisch und Meeresfrüchte. Man kommt kaum drum rum und der Fisch ist frisch zubereitet super lecker.

Früchte: Es gibt dort die geilsten Maracujas, so große habe ich noch nie gesehen, nicht mal in Brasilien. Das Gleiche bei den Avocados. Ich habe wirklich noch nie so riesige Avocados gesehen! Sie waren fast so groß wie mein Kopf! Ansonsten empfehlenswert Mangos und Papayas und frische Säfte aus den Früchten.

Ansonsten sehr typisch für die Dom. Rep. sind Kochbananen (wird zu fast allem dazu serviert), Maniok, Süßkartoffeln, schwarze Bohnen und viel Fleisch.

Interessant

Die bunten Häuser in der Karibik sind in den Farben der favorisierten politischen Partei gestrichen.

Weiterlesen