Die Top Beauty Neujahrsvorsätze I gute Vorsätze für deine Haare

Gute Vorsätze 2020 Neujahrsvorsätze für deine Haare

Zum Ende oder Anfang eines neuen Jahres legen wir uns gern eine Liste mit guten Vorsätzen an, die wir von nun an umsetzen wollen. Die Klassiker sind Diäten, Abnehmen und mehr Sport. Besonders nach den Weihnachtstagen steht vielen der Sinn nach Verzicht. Eine gute Figur und gesunde Ernährung ist oft das Ziel, welches durch die neuen Vorsätze erreicht werden soll. Ein wichtiger Teil unseres Äußeren wird bei dieser Zielsetzung jedoch oft vergessen: unsere Haare. Das Haar ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Erscheinungsbilds. Es steht für Schönheit, Vitalität und Jugendlichkeit. Um diese Faktoren aufzubauen oder zu erhalten, habe ich für euch meine ultimativen Neujahrsvorsätze für 2020 aufgelistet.

Die Top Beauty Neujahrsvorsätze I gute Vorsätze für deine Haare

1.Weniger Chemie benutzen

Das Bewusstsein zum Thema Nachhaltigkeit ist besonders im Jahr 2019 extrem gestiegen. Kosmetikfirmen sind bereits auf diesen Trend aufgestiegen und vertreiben immer mehr Produkte mit weniger chemischen Zusatzmitteln. Besonders viel Wert wird auf Haarfärbemittel gelegt, die wenig oder keine Chemie beinhalten. Heutzutage sieht man sehr wenig junge Leute, die ihre Haare färben. Auf der anderen Seite suchen viele Ältere nach Alternativen ohne Chemie um ihre grauen Haare abzudecken. 

Auch bei Shampoo und Spülung zahlt es sich aus, wenn man auf Produkte mit weniger Chemie setzt, da so das Haar langfristig gesünder bleibt. Achtet darauf, dass die Produkte frei von Sulfaten, Silikonen, Parabenen und künstlichen Farbstoffen sind. Warum? Sulfate sind die Salze der Schwefelsäure, welche in Kosmetikprodukten für das starke Schäumen und die Reinigung sorgen. Sie trocknen das Haar und die Kopfhaut aus und können bei empfindlicher Kopfhaut für Irritationen sorgen.

Parabene auf der anderen Seite sind Konservierungsstoffe, die Haar- und Kosmetikprodukte vor Bakterien und Pilzen schützen und die Haltbarkeit verlängern. Jedoch ist dieser Inhaltstoff nichts für Sensibelchen. Parabene können allergen wirken und das Krebsrisiko erhöhen. 

Kurz- oder langfristig gesehen werden nicht nur eure Haare, sondern auch euer Körper euch danken, wenn ihr auf Produkte umsteigt, welche weniger schädliche Chemie beinhalten. 

2. Gesunde & ausgewogene Ernährung

 Eine gesunde und ausgewogene Ernährung wird nicht nur mit einer schlanken Figur belohnt – ebenso ist langes, glänzendes Haar die Folge. Wenn du dich falsch ernährst oder bestimme Nahrungsmittel nicht in deinen Speiseplan integriert hast, kann ein zu langsames Haarwachstum in Folge von Nährstoffmangel daraus resultieren.

Gesunde Ernährung ist enorm wichtig wenn es ums Haarwachstum oder die Beschaffenheit der Haare geht. Denn das Haar braucht Proteine für die Bildung von Keratin. Das ist das Horn, aus dem unsere Haare bestehen. Linsen, Kürbiskerne, Mandeln, Dinkel, Hafer, und Hirse sind wichtige Proteinlieferanten. Um die Kopfhaut und Follikel gesund zu halten ist Vitamin E essenzieller Versorger. Das sogenannte „Schönheitsvitamin“ findet man in Walnüssen, Sonnenblumen- und Olivenöl. Wer wie die meisten Frauen mit Spliss und Haarbruch zu kämpfen hat, sollte bei seiner Ernährung dringend auf Siliziumquellen achten. Denn Silizium sorgt dafür, dass kein Haarbruch und Spliss entstehen. Um dieser unschönen Entwicklung entgegen zu steuern empfehlen sich als Siliziumlieferanten Hirse, Hafer und Brennesseln. Ebenfalls kann Zinkmangel Grund an verzögertem Haarwachstum sein. Das Spurenelement Zink ist ein wichtiger Bestandteil für die Gesundheit unserer Haut und somit auch unserer Kopfhaut. Denn für gesundes und schnell sprießendes Haar ist eine gesunde Kopfhaut Vorraussetzung. Die natürliche Zufuhr von Zink erhältst du durch Rindfleisch, Seefisch, Käse und Vollkornprodukte. Einen extrem hohen Zinkanteil weisen übrigens Austern auf.

3. Regelmäßiges Spitzenschneiden

Früher hatte ich meist lange Haare und bin 1 mal im Jahr zum Friseur gegangen. Seit ein paar Jahren schneide ich regelmäßig meine Spitzen oder kürze meine Haare sogar um mehr als nur ein paar Zentimeter. Zugegeben, dadurch braucht es mehr Zeit, bis die Haare lang werden. Aber sie wachsen gesünder, behalten mehr Volumen und sehen voller aus. Durch das regelmäßige Spitzen schneiden wird Haarspliss vorgebeugt, das Haar gestärkt und sogar die Farbe geschützt. Letztendlich wachsen eure Haare nachhaltiger, wenn ihr sie regelmäßig schneidet. Lange aber kaputte Haare braucht wirklich keiner 😉 

4. Regelmäßige Intensivkur

Zusätzlich zum täglichen Verwenden einer Pflegespülung solltet ihr einmal die Woche eine reichhaltige Intensivkur in euer Haar auftragen. 

Wenn wir unsere Haare shampoonieren und sie dann mit Wasser auswaschen, werden wichtige Nährstoffe aus dem Haar gespült. Eine Pflegespülung schließt zwar danach wieder die Haarstruktur, allerdings ohne die ausgespülten Nährstoffe vorher wieder aufzufüllen. Und genau hier kommen die Haarmasken ins Spiel. Dabei massiert ihr die Wirkstoffe ins Innere der Haare ein. Weil eine Maske im Schnitt 10 Minuten einwirken soll, bleibt genug Zeit, dass die Vitamine und Mineralstoffe effektiv in eure Haare eindringen und sich an den Molekülen festsetzen. Die oberflächlichen Rückstände spült ihr dann von den Haaren ab und schließt die Feuchtigkeit spendenden Wirkstoffe mit der Spülung in den Haaren ein.

Biochemisch betrachtet, können Haarmasken die Schwefelbrücken im Innern der Haare stabilisieren und wiederherstellen, die dafür verantwortlich sind, dass euer Haar gesund bleibt – und dass man es ihm auch ansieht.

5. Ausgiebiger Sonnenschutz

Auch wenn der Sommer noch eine gefühlte Ewigkeit entfernt ist, möchte ich heute Schon mal darauf eingehen. Das Gesicht schützen viele Frauen sogar täglich mit einer Tagescreme mit UV Schutz. Spätestens während des Sommerurlaubs cremen wir alle Gesicht und Körper ein. Aber unsere Haare lassen wir dabei meist außen vor. Um nicht mit kaputten Haaren aus dem Sommerurlaub zurück zu kommen, solltet ihr unbedingt auf Sonnenschutz speziell für die Haare achten. Anders als bei der Haut sorgen UV-Strahlen bei unseren Haaren zwar nicht für Verletzungen oder Entzündungen, aber sie schädigen die Schuppenschicht der Haarfasern. Die Brücken zwischen den Keratinschichten werden geschwächt, das Haar wird dadurch trocken und brüchig. Auch die Haarspitzen werden anfälliger und Spliss droht – genau wie der Farbverlust unserer Mähne. So wie Sonnencreme in ihrer Wirksamkeit stetig perfektioniert wird, wurden in den letzten Jahren auch High-End-Produkte fürs Haar zum Schutz vor UV-Strahlen und zur After Sun-Pflege entwickelt. In Haarspray, Schutzsprays, Shampoos und Spülungen stecken UV-Filter. Und nährende After Sun Masken oder Leave-in-Kuren führen den Haaren nach dem Sonnenbaden Feuchtigkeit zu und sollen Strukturschäden reparieren. 

6. Self love 

Warum sind Frauen immer unzufrieden mit ihrem Haar? Haben sie glatte Haare wollen sie Locken. Haben sie Locken, wollen sie glatte Haare. Sind sie brünett, wollen sie blond sein. Sind sie naturblond, wollen sie noch blonder sein. Ich wollte früher so gerne Naturlocken haben und habe mir bereits in der Grundschule Papilloten über Nacht ins Haar gemacht. Schließlich hat mir meine Mutter erlaubt, mir eine Dauerwelle zu machen. Ich habe sie Gehasst und wollte unbedingt wieder glatte Haare. Wir müssen nicht nur mehr lernen, uns selbst zu akzeptieren, sondern auch die Vielfalt und dass es nicht nur das eine Schönheitsideal gibt. Es ist nicht das Wichtigste, perfekt zu sein, sondern einzigartig zu sein.

  • Die Top Beauty Neujahrsvorsätze I gute Vorsätze für deine Haare

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für den interessanten Artikel. Ich habe keine guten Vorsätze für 2020.“Wird`s besser? Wird`s schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!“ Erich Kästner
    Schöne Grüsse aus Osnabrück