Vergleich: Beachwaves mit Lockenstab oder Glätteisen

Vergleich: Beachwaves mit Lockenstab oder Glätteisen. Was ist besser bzw. welche Locken kommen mit welchem Gerät am Ende raus? Ich habe es getestet und mir einmal die trendigen Beachwaves mit dem Lockenstab und zum Vergleich mit dem Glätteisen gemacht. Outfit und Hintergrund bleiben dabei gleich, um den perfekten Vergleich herzustellen.

Beachwaves ist nicht die klassische Lockenfrisur. Viel mehr sieht dieser Hairstyle undone und messy aus – so, als hätte man sich gar keine Mühe gegeben. Wir kennen Beachwaves aus dem Urlaub, wenn man im salzigen Meerwasser gebadet hat und dann die Haare lufttrocknen lässt. Die Mischung aus Sonne, Salz und Sand gibt den messy und sonnengeküssten Beachwaves Look.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Beachwaves zu Hause zu stylen. Der Klassiker ist mit dem Lockenstab, aber auch das Glätteisen eignet sich dafür. Aber worin liegt die Unterschied und was sieht nachher besser aus? Ich zeige euch den Vergleich: Beachwaves mit Lockenstab oder Glätteisen

So, hier seht ihr das erste Bild meiner Vergleichsreihe. Was meint ihr, sind die Wellen hier mit dem Lockenstab oder Glätteisen gemacht?……

Richtig, ich hab hier das Glätteisen benutzt!

So, das waren einmal die Eindrücke von meinen Beachwaves mit dem Glätteisen.

Und nun schauen wir uns mal im Vergleich: Beachwaves mit Lockenstab oder Glätteisen an, wie die Wellen mit dem Lockenstab aussehen:

Fazit:

Ich persönlich bevorzuge es, die Locken mit dem Glätteisen zu machen. Früher könnte ich mir gar nicht vorstellen, wie Leute mit Glätteisen ihre Locken machen. Und überhaupt: es heißt doch GLÄTTeisen, damit glättet man doch und macht keine Locken?! Bis vor 2 Jahren einmal ein Friseur mir mit dem Glätteisen Wellen gemacht hat, und davon geschwärmt hat, dass Locken mit Glätteisen viel besser aussehen. Seiner Meinung nach fallen die Wellen natürlicher und bekommen nicht diesen Engels-Löckchen-Look, den man zu einer Konfirmation tragen würde. Was mir bei Locken mit dem Glätteisen auch viel besser gefällt ist, dass es viel schneller geht. Man sieht einfach das Glätteisen einmal die Haarsträhne entlang und die Welle brennt sich ein.

Im Vergleich dauert das Locken machen mit Lockenstab viel länger und erfordert mehr Geduld. Die einzelne Strähne muss bei meinen Haaren 30-40 Sekunden „eingebrannt“ werden. Das dauert dann viel länger als mit dem Glätteisen. Natürlich kommt das Aussehen der Locken auf die Größe des Lockenstabs drauf an. Ich habe einen relativ großen Lockenstab, der macht dann größere Wellen, was widerrum sehr natürlich wirkt. Was mir bei Beachwaves mit dem Lockenstab jedoch besser gefällt ist, dass die Locken weicher und runder fallen.

Vergleich: Beachwaves mit Lockenstab oder Glätteisen

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.