9 Make Up Fehler die dich älter aussehen lassen

9 Make Up Fehler die dich älter aussehen lassen

Jede Frau will vor allem eines: hübsch, gepflegt und möglichst jung auszusehen. Nun will vielleicht nicht jede Frau zwangsläufig jünger aussehen, als sie ist. Aber das absolute Albtraum ist, älter auszusehen, als man ist. Make Up kann helfen, kleine Schönheitsfehler auszugleichen und ein hübsches, frisches Hautbild zu zaubern. Wenn man Make Up jedoch falsch oder nicht altersgemäß benutzt, kann es uns sogar älter aussehen lassen! Um diesen Albtraum nicht wahr werden zu lassen stelle ich dir in diesem Post 9 Make Up Fehler die dich älter aussehen lassen vor.

1. Foundation

Als oberstes Gebot gilt: keine Foundation ist besser als eine schlechte Foundation, aber eine gute Foundation ist das Beste! Ab einem Alter von 25 und aufwärts kannst du Make Up nicht mehr so verwenden, wie du es zu deiner Teenager Zeit gelernt hast. Denn zu viel Make Up setzt sich in Falten fest und betont erste, kleine Fältchen umso mehr. Unsere Haut wird mit dem Alter trockener, somit empfehlen sich ab einem gewissen Punkt flüssiges Make Up, cremige Foundations oder getönte Tagescremes anstatt Puder. Wenn du ohnehin schon unter trockener Haut leidest, kann Puder dich älter aussehen lassen. Bei trockener Haut sickert der Puder in kleine Fältchen und lässt diese dadurch stärker erscheinen. Als Alternative für Puder kannst du ein Gesichtsspray verwenden.

2. Rouge

Bezüglich Rouge gilt ebenfalls die Devise: trage nicht zu viel auf und halte Farbe und Stärke so natürlich wie möglich. Wir greifen gerne zu Rouge, um fahle Haut strahlen zu lassen und einen jugendlich schimmernden Teint hervor zu rufen. Ein grober Fehler ist hier, zu viel Rouge aufzutragen, denn knallige Rottöne lassen dich hier älter erscheinen. Greif lieber zu einem cremigen Rouge in zarten Rosa- oder Pfirsichtönen. Diese lassen deinen Teint frisch strahlen.

3. Unterer schwarzer Lidstrich

Es gibt verschiedene Gründe, warum dich ein unterer schwarzer Lidstrich älter aussehen lässt. Zum einen verkleinert schwarz das Auge. Wir kennen das aus der Mode: schwarz macht schlank. Genauso verhält es sich beim Make Up: dunkle Töne lässen gewisse Teile des Gesichts kleiner oder schmaler wirken. Um einen jugendlichen Look zu kreieren, versuchen wir lieber, unsere Augen größer erscheinen zu lassen. Ein unterer Lidstrich zieht dein ganzen Gesicht nach unten, wodurch es hängend und älter aussieht. Zudem betont schwarz kleine Fältchen um die Augen und besonders. Um jünger auszusehen, solltest du deine Augen so schminken, dass sie heller und offener wirken. Tipp: Benutze einen hellen Kajal. Ein weißer Kajal lässt das Auge größer und wacher erscheinen. Wenn du deine Augen zusätzlich betonen willst, verwende dunkelbraunen Lidschatten und trage ihn mit einem angeeckten Pinsel auf, anstatt einen harten Kohlekajal zu benutzen. Absolutes No-Go: benutze auf keinen Fall dunklen Eyeliner für dein unteres Augenlid. Eyeline solltest du auf deinem oberen Augenlid verwenden, um mit einem geschwungenem Lidstrich deine Augen zu verlängern.

4. Der Concealer Fehler

Concealer mit denen du Pickel abdeckst, können für deine Augenpartie bereits zu dunkel sein. Die Haut unter unseren Augen ist siebenfach dünner als die im restlichen Gesicht, somit benötigst du einen leichten Concealer, der nicht zu dick auf deinen Augen liegt. Speziell gegen dunkle Augenringe empfehlen sich Concealer mit Gelb- oder Pfirsichtönen, da sie dunkle Schatten und Äderchen besser ausgleichen. Achtung: nimmt nicht zu helle Farben! Oft sieht man bei unseren Stars und Sternchen, dass sie viel zu hellen Concealer aufgetragen haben. Wenn die Töne in deinem Gesicht zu stark außeinander driften, siehst du einfach nur gescheckt aus.

5. Lidschatten in Metallic

Ausgefallene Farbe betonen die Augen. Besonders Metallic Farben, da sie schimmern und somit das Licht anziehen. Die Farbe setzt sich jedoch schnell in kleinen Fältchen ab und betont diese dann umso stärker. Im schlimmsten Fall bricht und bröselt die Farbe um die Augen. Tipp: verwende feinen Perlschimmer. Entscheide dich für eine Farbe, die ist ist, aber nicht zu sehr glänzt und funkelt. Für einen schönen frischen Look verwende zunächst feinperlige Farbe als Grundlage und trage darüber eine matte Farbe auf, um den Look etwas auszugleichen und sanfter erscheinen zu lassen.

6. Grelle Farben

Ab einem gewissen Alter gilt es unbedingt, grelle Farben zu vermeiden. Um nicht auf Farbe beim Make-Up zu verzichten, verwende leichte und gedämpfte Farben. Verwende Marineblau anstatt ein grelles Blau. Oder benutze Jadegrün anstatt einen normalen Grünton.

7. zu dunkler Lippenstift

Unsere Lippen werden im Laufe der Zeit dünner und verlieren ihre Definition wenn wir älter werden. Wenn du deine Lippen mit Liplinern nicht größer schminken willst als sie eigentlich sind, halte dich von dunklen Tönen fern. Dunkle Farben lassen den Mund kleiner erscheinen, da sie ihn schmälern. Tipp: fange beim Schminken deiner Lippen mit Lipliner an und benutze eine neutrale Farbe, die etwas stärker ist als deine natürliche Lippenfarbe. Nachdem du die Lippen umrandet hast benutze farbiges Lipgloss. Ein schimmerndes Gloss lässt die Lippen größer und voller wirken. Viele Frauen setzen auf starke Lippenstifte, Lipgloss jedoch erzielt eine sanftere, jugendlichere Erscheinung.

8. Highlights setzen

Leuchtende und strahlende Haut entspricht gleichzeitig jung aussehender Haut. Beim Highlights Setzen ist allerdings Vorsicht geboten! Ein schimmernder Highlighter auf dem Brauenknochen kann dich älter aussehen lassen und das Auge herunterziehen. Vermeide „gefährliche“ Stellen wie Mund oder Stirn, da dies die Bereiche sind, in denen sich oft die ersten Falten bilden. Anstatt dessen setze den Highlighter lieber auf Stellen wie dem Wangenknochen oder dem Augeninnenwinkel. Tipp: flüssiger Highlighter strahlt mehr und wird auf der Haut nicht bröselig.

9. Zu viel Mascara auf den unteren Wimpern

Zu viel Mascara kann Schatten und Brösel verursachen, was die Illusion von dunklen Augenringen hervorruft. Vermeide es, dass deine Wimpern klumpig aussehen. Halte es mit dem Tuschen lieber natürlich und etwas knapper  wenn du deine unteren Wimpern schminkst.

Weniger ist mehr

Zu guter letzt stellt sich die Frage: wie kann dich Make Up jünger machen? Auch da gibt es einige hilfreiche Tipps und Tricks. Die Hauptdevise lautet hier: weniger ist mehr! Schmink dich leicht und natürlich, besonders tagsüber. Wenn du zu besonderes Anlässen doch mal Lust auf etwas Extra hast, versuche dich dabei trotzdem so minimalistisch wie möglich zu halten.

Und vergiss nie:

Regeln sind da um gebrochen zu werden

9 Make Up Fehler die dich älter aussehen lassen

Das passiert wenn du 1 Monat keine Mascara trägst

9 Make Up Fehler die dich älter aussehen lassen

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.