DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

in diesem Post zeige ich euch mein DIY: Ombré Balayage zu Hause selber machen für 5€. Wieso färbe ich mir meine Haare überhaupt selber und gehe nicht einfach zum Friseur?

Die Vorgeschichte

Ich weiß noch als ich 15 war und mir in den Sommerferien langweilig war, färbte ich mir meine damals dunkelbraun gefärbten Haare mit blond über. Das Ergebnis war ein gelber Ansatz und ansonsten rotes Haar. Ich fand es aber eigentlich ganz cool, ein bisschen Geri Halliwell Style. Allerdings war ich mit dieser Ansicht die Einzige, die anderen in der Schule fragten mich nur, was ich denn bitte mit meinen Haaren angestellt hätte. Schließlich färbte ich sie wieder dunkelbraun über. In dieser Zeit habe ich einige Selbstversuche durchgeführt. Viele von euch kennen das wahrscheinlich: Ponny selber schneiden, Spitzen sowieso und auch am Stufenschnitt hat sich der ein oder andere bestimmt auch schon mal versucht 😉

Viele, viele Jahre später sind wir im Hier und Jetzt angekommen. Ich gehe meistens 2 mal im Jahr zum Friseur, wenn es hoch kommt 2 mal. Nun hatte ich mir vorgenommen, mir den angesagten Balayage Look bei einem anständigen Friseur verpassen zu lassen. Denn hey, ich bin ja nun mittlerweile Ende 20 und arbeite Vollzeit, da kann man sich ein bisschen Strähnen färben für 150-200€ schon gönnen. Sicherheitshalber habe ich vorher nochmal mein Konto gecheckt. Es war Ende des Monats und beim Blick ins Online Banking dachte ich mir „Nein, das muss jetzt irgendwie doch nicht sein“. An sich verstehe ich ja schon, dass man etwas in die Tasche greifen muss um ein vernünftiges Haarstyling zu bekommen. Ich gehe einfach im Allgemeinen nicht so gerne zum Friseur. Haare sind für mich eine intime Angelegenheit und da vertraue ich irgendwie keinem so richtig. Immerhin kann es auch sein, dass der Friseur trotz horrender Preise einem den Kopf versaut.

Ich dachte mir also „mensch, so’n paar Strähnen, das musste doch auch irgendwie selber hinbekommen“. Ich habe mich also an Youtube gesetzt und DIY Balayage eingegeben. Dort zeigen freundliche Vloggerinnen wie sie sich mit Produkten aus der Drogerie den Balayage bzw. Ombré Look selber verpassen. Da sind wirklich tolle und hilfreiche Videos dabei. Und wenn die das können, dann kann ich das doch auch, oder?

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

Gesagt, getan, ich holte mir also von L’Oreal Paris Wild Ombré Préférence Nr. 1 für 4,50€, also noch nicht mal 5€, von DM. Ich empfehle euch die Farbe erstmal an einer Strähne zu testen um zu schauen, wie eure Haare die Farbe überhaupt annehmen. Jetzt kann es also losgehen mit dem DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€.

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€ DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

Was ihr für euer DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€ braucht ist alles in der Packung enthalten:

  • Bürste
  • Handschuhe
  • Tube zum Mixen
  • Haarfarbe
  • Pflegespülung
  • und ganz wichtig natürlich: die Anleitung (nochmal ganz genau durchlesen)

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€ DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

Ganz wichtig sind natürlich auch die Handschuhe. Passt auf, dass die Farbe nicht an eure Haut oder Hände gelangt. Das kann nämlich ätzen. Laut Packungsbeilage soll die Farbe 25-45 Minuten einwirken. Je nachdem wie dunkel eure Haare sind, lasst ihr die Farbe länger oder kürzer drin. Bei dunklen Haaren wie meine empfehle ich mind 45 Minuten.

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€ DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€ DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

Es geht also los! Zieht euch ein altes T-Shirt an, das Shirt wird nach der Prozedur nämlich ganz schön versaut sein. Plant viel Zeit ein, das Strähnen machen dauert ziemlich lange. Bei mir hat es ca. 1 Std gedauert. Es ist also ein wenig Ausdauer gefragt.

So macht ihr ihr die Strähnen:

Ich habe meine Haare in drei Partien abgeteilt. Das Deckhaar, das mittlere Haar und das untere Haar. Und dann kann es auch schon losgehen mit den Strähnen färben.

Ihr nehmt euch also eine einzelne dünne Strähne. Ich habe teilweise dünne Strähnen und teilweise etwas dickere Strähnen genommen. Da der Look wie von der Sonne geküsst aussehen soll, müssen nicht alle Strähnen gleich breit sein. Das ist ein Vorteil für uns, wenn wir das Färben allein zu Hause machen, da wir die Strähnen frei auswählen können. Dadurch werden einige Strähnen mehr oder weniger betont und man kann den Style persönlich so anpassen, wie es zu den eigenen Haaren am besten aussieht. Den Ansatz lasst ihr selbstverständlich unbehandelt. Ich habe übrigens nicht die beigelegte Bürste für die Strähnen benutzt.

Beim Färben der einzelnen Strähne arbeitet ihr euch von unten nach oben vor. Nehmt ganz viel Farbe, sonst kann es nachher fleckig aussehen. Daraufhin zieht ihr die Farbe von unten nach oben hoch, als würdet ihr eure Haare tupieren. Mit dieser Technik nehmen die Haare die Farbe gut an und der Übergang zur eurer eigenen Haarfarbe wirkt natürlich. Das Ganze wiederholt ihr jetzt geduldig Strähne für Strähne. Habt ihr alle Strähnen eingefärbt heißt es wie bereits oben beschrieben 25-45 Minuten warten.

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€ DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

Nach 25-45 Minuten wascht ihr die Farbe mit Wasser raus (kein Shampoo benutzen, just saying). Wichtig ist, dass ihr dabei wieder die Handschuhe anzieht. Anschließend arbeitet ihr die Pflegespülung ein und wascht sie danach gleich wieder mit Wasser raus. Die Haare sind durch das Blondieren natürlich strapaziert worden und direkt nach dem Färben immer etwas trocken. Deshalb ist reichhaltige Pflege jetzt wichtig! Damit sind wir auch eigentlich schon am Endes des DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€.

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

Hier seht ihr das Ergebnis meines Selbstexperiments. Ich würde sagen, dass meine Strähnen relativ natürlich aussehen. Vielen ist es auch irgendwie gar nicht aufgefallen, dass ich meine Haare überhaupt gefärbt habe. Für mich persönlich ist es allerdings schon ein großer Unterschied. Komplett blond würde ich meine Haare nicht (mehr) zu Hause färben. Mit Strähnen bzw. dieser Strähnen-Technik kriegt man das Ganze aber recht leicht alleine zu Hause hin. Sollte es nicht so gut gelingen, kann man danach immer noch zum Friseur gehen oder einfach braun übertönen. Momentan schwanke ich ständig dazwischen, ob ich meine Haare noch heller machen sollte oder sie wieder dunkler mache. Was meint ihr?

Findet ihr mein DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€ hilfreich? Wie färbt ihr eure Haare?

Hier gibt es auch nochmal mein Tutorial als Video:

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

DIY: Balayage Ombré zu Hause selber machen für 5€

 

Du magst vielleicht auch

6 Kommentare

  1. Wow das resultat ist wirklich schön geworden.
    Ich habe das Ombre set auch probiert (vor einem Jahr) aberbei mir ist es nicht soooo schön geworden wie bei dir.
    Danke für die tipps, toll siehst du aus 😀

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

  2. Liebe Janina,

    ich habe vor gut einem Jahr das letzte Mal die Haare gefärbt bzw. vom Friseur färben lassen. War auch eine Art Balayage-Technik mit 2 verschiedenen Farben. Zur Zeit lasse ich sie rauswachsen, weil ich erst mal wieder zu meiner natürlichen Haarfarbe zurück möchte. Deine Anleitung finde ich aber richtig gut geschrieben und das Ergebnis ist dir echt gelungen. Sieht toll aus! 🙂

    Liebe Grüße,
    Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.